Erinnern Sie Ihren Körper an die 4 Grundbewegungen des Golfschwungs:

 

  1. Körperrotation Schulterdrehung.
    Spannen Sie Ihren Körper und generieren Sie hierher Ihre Kraft und Weite niemals aus den Armen.  Nehmen Sie einen Schläger in Ihre Armbeugen und stellen Sie sich in Ihr Set-Up. (schulterbreiter Stand / Gewicht ist mittig leicht vorne zu Ihren Fußballen/ gehen Sie leicht in die Knie, das sind Ihre Stoßdämpfer / Haben Sie einen geraden Rücken Brust raus Po oder Becken nach hinten nur so können Sie maximal rotieren. Drehen Sie nun linke Schulter zum dicken rechten Zeh dabei verlagert Sich Ihr Gewicht auf die rechte Hacke.

 

  1. Rotation durch den Ball ins Finish.
  2. Unterkörper vor Oberkörper.
  3. Starten Sie Ihren Abschwung wieder mit der Gewichtsverlagerung.
  4. Lassen Sie Ihre rechte Schulter folgen zur Ballposition zum Ziel und richten Sie sich mit Gewicht auf der linken Hacke Außenfuß im Finish auf.

 

 

2. Handgelenk anwinkeln und beugen
Greifen Sie Ihren Schläger richtig und halten Sie Ihn vor der Brust. Die Handgelenke müssen sich anwinkeln können ohne dass die Finger verrutschen. In der überstreckten Position sehen Sie auch ob Ihr Griff neutral ist.

  

 


 

3. Unterarmrotation

Winken Sie in gleicher Position mit dem Schläger . Die Schlagfläche öffnet Sich und Schließt sich.
Nur diese Drei Bewegungen ergeben schon einen vereinfachten Baseballschwung zum Aufwärmen machen Sie gerne 5 Stück.

 


4. Heben und Senken der Arme

Aus der Ansprechposition starten Sie Ihr Takeaway bis zur Neun-Uhr Position (Schläger auf höher der Hosentasche parrallel zur Zielrichtung und zum Boden.

Von Hier stecken Sie den Schläger in den Himmel wie ein Blitzableiter. Beim Senken versuchen Sie Ihren rechten Ellenbogen zum Bauchnagel zu führen.

 

 

Nun können Sie anfangen Bälle zu schlagen. Starten Sie wieder vom Kleinen zum Großen. Zuerst Pitches und Wedges. Achten Sie dabei darauf nie mit voller Kraft zu schlagen. Dosieren Sie über den Rhythmus. Schlagen Sie alle Schläger mit 75 %. Ein lockerer Pitch über 50 bis 75 Meter mit vollem Schwungumfang. Stellen Sie sich vor Sie sind nochmal 10 Jahre alt und haben kaum Kraft.

Sie müssen auch nicht jeden Schläger Spielen einmal die geraden mal die ungeraden ein mittleres Eisen ein langes Eisen und ganz zum Schluss 5 bis Zehn Drives.

Damit sollten Sie einen guten Start in die Golfsaison 2018 hinbekommen.

Beim nächsten Mal zeige Ich Ihnen wie Sie den Ball besser treffen. Wie einfach das kurze Spiel sein kann und Sie bis zu 8 Schläge pro Runde sparen können.